Besenreiser: Lasertherapie

Grünes Laserlicht koaguliert selektiv das Blut in roten Besenreisern, welche so zerstört werden.

Krampfadern und Besenreiser: Schaum-sklerosierung

Praktisch schmerzfrei wird mit feinsten Nadeln Aethoxysklerol in die zu behandelnden venösen Gefäße eingespritzt. Der Körper baut diese in der Folge selbst ab.

Abklärung

Bei Venenleiden sollte optimalerweise eine vorhergehende klinische und ultraschall-kontrollierte Untersuchung der lokalen Verhältnisse stattfinden.
Nach Ultraschallkontrolle der wichtigen oberflächlichen und tiefen Leitvenen wird im Gespräch mit dem Patienten die individuell beste Vorgehensweise zur Behandlung der Besenreiser und Krampfadern festgesetzt.

Wann?

Beste Zeit im Jahr dafür: Oktober bis Februar! 
Warum? Mindestens 2 Wochen nach dem Eingriff müssen (warme) Kompressions-strümpfe getragen werden. 
Die behandelten Regionen dürfen danach nicht der Sonne bzw. dem Solarium exponiert werden. Eventuell verlängert sich diese Zeit im Zuge der obligaten Nachkontrollen.